Umgezogen

Nun musste das Stricken etwas warten. Erst kam mal unser Umzug.

Wir freuten uns auf unser neues Zuhause, wenn doch bloss dieses Packen nicht wär. Ausmisten, einpacken, wegschmeissen, suchen, ausräumen, wieder suchen.

Das ist unsere neue Haustür. Man sieht, das Haus war früher nicht nur das Gemeindehaus, nein, hier war auch gleichzeitig die Poststelle.

Ein Schal für mich

Da stand ich in unserem Estrich, wühlte in der Rest-Garn-Kiste und mir liefen zwei Knäuel Garn in die Finger. Was mach ich daraus? Hab ich von den Knäuel schon was gebraucht? Hm, rund 400m und 50g, mehr war’s nicht.

Schlussendlich hab ich ein schönes Muster gefunden im Buch „Omas Strickgeheimnisse“. *Durchbrochenes Rosenlaub* heisst das Muster.

Und das kam dabei raus: