Mittelaltermarkt

Erster Ferientag, das Auto hat Zwangs-Schonung aufgebrummt. So planten wir den Ausflug mit Bus und Bahn. D.h vor dem Haus in den Bus, umsteigen in die Bahn, umsteigen in den Bus, umsteigen in die Bahn, warten mit Glace und ein letztes Mal den Bus besteigen. Dann waren wir da. Am Mittelaltermarkt in Huttwil. Das war der erste Besuch eines Mittelaltermarktes, spannend, interessant, lustig, wirklich toll.

Das Ganze fand auf dem Gelände einer Schaukarderei statt. Also mehr als logisch, dass ich da nicht ohne Wolle nach Hause komm…

 

die rote und grüne Wolle hat Junior ausgesucht, daraus soll ich ihm Ringelsocken stricken.
die in rosa, wie könnts anders sein, haben die Mädels ausgesucht.
Alles von Lanartus, 75% Merino 25% Polyamid

die grau/blaue ist 60% Wolle, 25% Bambus und 15% Polyamid. Die hab ich für mich ausgesucht, weil ich auch mal mit Bambus stricken und auch tragen will.

Eine fliegende Untertasse von Schoppel, Dr. Luft

und ein Zitrone Filisilk, 70% Merino 30% Seide.

 

Ich freu mich schon aufs Verstricken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*