19. November

Huhu, ich such noch paar Leute, die sich mir anschliessen.

Ich hab mich für den 19. November an einen Filz-Kurs angemeldet
Endprodukt wird dieser nette Kerl sein

 ein Eiszapfenmännchen

Es würde mich riesig freuen, wenn sich noch jemand käme, bis jetzt bin ich nähmlich die einzige. Der Kurs findet in 4806 Wikon statt. Parkplätze genug vorhanden und einfach zu finden 🙂

meine Projekte

  • ich muss noch Fotos machen von den beiden Sockenpaaren, die ich über den Markt und diese Woche gestrickt habe.
  • heute kommt der letzte Teil vom Spühl-Rätsel. Das findet man im Forum von Creawelten.de
    Ich ändere es aber etwas ab. D.h. ich strick es aus Baumwolle, mach ein paar mit und näh sie dann zu einer Decke zusammen. Das gibt dann eine farbenfrohe Decke mit "Blätze" von ca. 20x20cm.
  • Am Morgen habe ich die Wolle für’s zweite Filigrano gewickelt. Dies kann ich also demnächst starten.
  • zischendurch werde ich meine Ribbel-Socken wieder zu einem Knäuel verarbeiten. Die Socke ist mir zu eng, und da ich sie am Markt nicht verkauft habe und mir die Wolle sehr gefällt, werden sie aufgemacht und es gibt was neues. Frag mich nur grad, ob ich davon noch den Rest hab, damit sie dann auch genug hoch werden.

ach ja, ich strick nicht nur:

  • zu Helloween gibts bei uns Kürbis-Suppe für die ganze Familie. Das wär dann für 7 Erwachsene und 4 Kinder, gegessen werden rund 12 Portionen und ein Kilo Brot 🙂
  • wir haben noch viele Trauben, die zu Gelee verarbeitet werden wollen.
  • dann studier ich noch, ob wir nicht mal die Meerschweinchen in unseren Garten umsiedeln sollten. Dort haben wir eine schöne Unkrautwiese…
  • und weil ja in 6 Wochen der 1. Dezember ist, müsste ich mir auch schon bald mal Gedanken über die Adventskalender-Füllung machen. Für meinen Gotti-Bub werde ich, wie meine Schwester für unseren Junior, eine Lego-Packung zerpflücken und für jeden Tag paar Teile des ganzen zusammenstellen lassen. Meine Schwester bekommt einen, Junior hat irgendwo einen gesehen von Lego StarWars (wobei ich die Lego-Kalender nicht so toll finde… Mal gucken, evtl. bevorzug er dann doch auch einen mit Süssigkeiten und Krimskrams). Genauso ist es bei unserer Maus, sie hat einen von Playmobil gesehen, aber Süsses wär halt schon auch noch wichtig… Unser Käfer hat noch keine solchen Wünsche 🙂
  • dann stell ich mir die Frage, ob wir dieses Jahr wieder einen Familien-Kalender machen sollen. Wenn ihr die Fotos vom letzten Jahr anschaut, seht ihr, dass es doch manchmal recht zeitaufwändig war. Das Thema vom letzten Jahr war Sterne. Vielleicht könnte man dieses Jahr das Thema anders wählen. Papier, Schneemann, Kerze, Stroh… Die Jungs basteln nicht so gern und die Mädels haben nicht immer gleich viel Geduld…

Meiner Mam hab ich übrigens mal ein Puzzle-Kalender geschenkt. Ich hab vorab das Puzzle zusammengebastelt (war ein 500er). Dann hab ich das Bild in 25 gleich grosse Teile geteilt. Irgendwo in der Mitte das erste Stück eingepackt und jeder darauf-folgende Tag passte dann zu dem immer grösser werdenden Stück dazu. An Weihnachten brachte ich ihr dann noch die Verpackung dazu 🙂
Das wär auch noch was für unsere Maus. Die liebt Puzzles und wär mit 20 Teilen pro Tag nicht überfordert.

kann gar nicht alles mehr zeigen

Für den Markt hab ich einige Socken gestrickt, leider hab ich gar nicht alle fotografiert. Ich dachte ja, ich könnte einfach die Adresse aufnehem, und das ganze dann am Montag zur Post bringen. Aber die Leute nehmen solche Sachen halt gern gleich mit.

So gibts nur ein "Gesammtbild" von den selbstgefärbten Strängen, die ich z.T. mit meiner Mam zusammen gefärbt hab.
Auch hab ich kein Foto von den Socken mit dem schönen Namen "Freizeitsocken für Herren auf Zack". Sie wurden dann aber auch von einer Frau gekauft 🙂


oben: Hexentrank, Höigömper, Limette, Tutti Frutti, Rebstock
unten: Flieder, Blaubeer, Heckenrose, Füürtüüfeli
noch zu verkaufen: Höigömper und Füürtüüfeli

es war toll!!

Hui, sowas habe ich gar nicht erwartet. Am Samstag waren es schon viele Leute, aber ich konnte wenigstens noch in der Wirtschaft essen gehen, und mir auch einen Kaffee gönnen zwischendurch. Ich hab zwar viel geredet, die Wirtschaft war auch gleich noch nebenan, so war ich etwas heiser am Abend, aber das war mir wurst.
Am Sonntag waren dann aber so viele Besucher da, dass ich mir ein Salamibrot holen ging, weil immer wieder Leute an meinem Stand waren. So lange, wie am Sonntag, hatte ich schon lang nicht mehr, bis ich ein Stück Kuchen gegessen hatte. Auch der Kaffee war ziemlich kalt (aber kalter Kaffee macht bekanntlich hübsch, also hat’s nicht geschadet 😉 ).

Ein paar Highlights:

– Eine Frau stand plötzlich mit ihrem Strickteil in der Hand an meinem Stand und fragte, ob ich ihr helfen könne. Sie hatte ein Problem beim Stricken einer Mütze.
– Eine Nachbarin aus Kindertagen war so fasziniert vom Toe Up und dann auch noch grad zwei auf einer Rundstricknadel, dass sie später mit ein paar Kolleginnen auftauchte "das müsst ihr sehen! Zwei gleichzeitig! Von der Spitze her! Sowas gabs zu unseren Zeiten noch nicht….". Sie zeigte meine Socken überall, und ich musste schauen, dass sie nicht grad das ganze Knäuel entwickelte.
– mein Cousin hat bei mir Babyfinkli bestellt!
– das Tuch Filigrano konnte ich verkaufen, ich hab noch eine Bestellung für eins bekommen. Und wenn ich einer andern Dame nicht gesagt hätte, dass das Tuch bereits verkauft sei, hätte sie es wahrscheinlich auch genommen. Bestellt hat sie dann aber keins.
– ich konnte Socken verkaufen und bekam bereits am Sonntag Rückmeldung, dass sie super seien. Sie hat mich dann auch grad gefragt, ob sie ab und zu welche bei mir bestellen dürfe.
– der Partnerhandschuh zauberte vielen Leuten ein Lächeln ins Gesicht.
– Für ein Mädchen darf ich noch ein Puppenjäckchen stricken.
– Eine Frau fragte mich, ob sie mit ihrer Wolle wohl zu mir kommen dürfe. Sie hätte gern noch so eine Strickjacke, wie sie schon hätte, aber sie könne nicht mehr stricken.

Am Samstag musste ich schon nach einer Stunden meinen Mann anrufen, dass ich was ganz wichtiges vergessen hätte. Ich hatte keine Visitenkarten! An sowas hab ich vor lauter Stricken gar nicht gedacht. Von den 12 Karten, die ich dann nach dem Mittag bekam, hab ich noch drei mit nach Hause genommen.


edit: ich hab noch ein Foto von meinem Stand eingefügt 🙂

Hobby-Ausstellung

Nächstes Wochenende, SA 13. und SO 14.10.12 nehme ich an einer Hobby-Ausstellung teil.

Ich weiss nicht, was mich da erwartet. Werde ich etwas verkaufen? Stell ich das aus, was andern Leuten gefällt?
Vor vier Jahren hab ich auch mitgemacht. Da hab ich nichts gestricktes gezeigt. Mag mich aber sehr gut erinnern, dass visavis zwei Frauen auf jeder Menge Tische ihr gestricktes ausgestellt hatten. Sie hatten auch immer viele Leute bei sich.
Ob gestricktes dieses Jahr auch gefragt ist? Aber ich hab nicht so viel auf Vorrat. Ich kann ja nicht Socken anhäufen und nicht wissen, wem ich sie schenken/verkaufen soll. Darum werde ich, wenn gewünscht, Bestellungen aufnehmen.