Schalmütze oder Mützenschal?

Viel erkennt man noch nicht. Ich hab ja auch erst Freitag Abend damit gestartet.

Leider sieht man auf diesem Bild die Farben ganz anders. Eigentlich sollte dieses dunkle Blau ein schönes Violett sein 🙁
Ich hoff mal, man er kennt dann die Farben besser, wenn ich etwas mehr gestrickt habe und ein neues Foto zeigen werde.

Ach, ihr wollt noch wissen, nach welcher Anleitung ich stricke?!
Leider kann ich sie nur über Ravelry verlinke: Zipfelmützen-Bommelschal

Die Mütze entspricht schon nach der ersten Runde nicht mehr genau der Anleitung. Ich hab in einem alten Stirckheft von SchwiMa einen gestrickten Pulli gesehen, dessen Muster mir für das Bördchen (ok, 50 Runden sind eher ein Bord als ein Bördchen) gefallen hat.
Irgendwas hat mich dann geritten und ich hab das Muster gestartet. Genau, es ist das Patent, zwei-farbig. Hätt ich mir vorher überlegt, dass ich für eine "volle Runde" alle Maschen zweimal auf die andere Nadel heben muss, wär ich evtl. beim normalen Bördchen geblieben. Aber eigentlich gefällts mir ja ganz gut, und nächstes Jahr wirds auch wieder Winter… 😉 Nein, ich hoff ja, dass ich diesen Winter noch fertig werde damit.

Meine beiden andern Strickdinge müssen kurz etwas ruhen.

Diese Socken hab ich wieder zu Knäuel verarbeitet: Ribbelmuster.
Der Name ist Programm…
Sie waren zu eng, am Markt kaufte sie niemand und so will ich die schöne Wolle zu neuen Socken verwerten.
Damit sie gleich gross werden, hab ich sie auf Rundstricknadeln und von der Spitze her gestartet. Leider hab ich dann irgendwann mal die Wolle um die Nadel gedreht und dann in der nächsten Runde diese "Masche" abgestrickt. Jetzt hab ich das Loch entdeckt und muss retourstricken, wohl oder übel beide Socken…

Ein Gedanke zu „Schalmütze oder Mützenschal?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*