160 Meter

Rund 160 Meter hab ich bis jetzt versponnen (verspinnt?).

Das was man auf diesem Haspel sieht sind rund 65 Meter, naja, ungefähre Länge eines "Rundgangs" und dann die Fäden gezählt. 34g waren das (entspricht bei 100g einer Lauflänge von ca. 188m).
Der zweite Strang hatte bei 46g eine Lauflänge von 95 Metern (entspricht bei 100g einer Lauflänge von ca. 206m). Die Fäden werden also immer dünner.

Die Wolle bleibt in Natur-Farbe. Wenn ich es schaffe, genug zu spinnen, dann möchte ich mir daraus eine Jacke stricken. Ich weiss, es ist ein grosses Ziel, aber ich hab ja noch einiges an Wolle zu karden und dann zu verspinnen. Und in den nächsten Tagen kann ich nochmals paar Futtersäcke mit Rohwolle abholen gehen. *freu*

Zum Üben am Spinnrad habe ich mir noch etwas Wolle bestellt, hier. Es ist eine Alpaka-Milchschaf-Mischung. Im Gegensatz zu meiner selbstgewaschen Wolle, fühlt sich diese sehr trocken an. Gesponnen hab ich noch nicht damit. Werd ich aber in den nächsten Tagen mal probieren.

Bis jetzt hab ich eigentlich nur auf dem Sofa gesponnen. Eigentlich würde ich am liebsten auf dem Esstisch sitzen, weil ich dann eine Höhe hätte, bei der ich nicht ständig wieder aufwickeln muss 😉
Falls hier eine Leserin (oder gar ein Leser?) auch spinnt, wie sitzt ihr am bequemsten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*