Mütze

In einem Forum bei Ravelry habe ich die Lumio-Wolle von Schachenmayr gesehen. Und natürlich auch gleich bestellt.
Das mit der Lieferung ist so ne Sache. Bestellt habe ich 8 Knäuel (irgendwann Anfang Dezember). Kurz vor Jahresende habe ich dann 2 Knäuel bekommen. Und die Nachlieferung sollte Anfang Januar erfolgen. Mitte Januar hab ich nachgefragt, wie es mit der Lieferung aussehe, zur Antwort bekam ich, dass sie Freitag oder Montag (24. oder 27.1.) ankommen sollte. Heute ist der 28. und angekommen ist noch nichts. (edit: heute ist der 3.2. und ich hab sie Ende letzter Woche bekommen.)

Was meint ihr? Sollte man diesem Shop nochmals ne Chance geben, oder lieber nicht mehr dort bestellen?
Zum einen konnte ich die Bestellung problemlos anpassen, die Antwort auf meine Nachfragen kommen rasch. Aber die Wolle kommt nicht. Auch keine „freiwillige“ Auskunft, wann ich mit der Lieferung rechnen kann, oder warum es sich wieder verzögert.

Naja, mit den beiden Knäuel, die angekommen sind, habe ich mir schon mal eine Mütze gestrickt. Nun sollte ich bloss mal bei Nacht raus gehen und sie „beblitzen“, damit man auch sieht, dass es Reflektor-Streifen drinn hat.

****Foto Mütze folgt noch****

Nadelstärke 10
Muster: Kane von Theresia Lew
Wolle: 110g Schachenmayr Lumio in Anis und Burgund

Socken

Diesen Monat habe ich bereits fünf Paar Socken gestrickt, und das 6. Paar ist auf der Nadel.

Agapanthus heisst das erste Paar. Die sind für mich.
Nadelstärke 2.5
nach dem Muster von Ravelry von Christa Hartmann
Wolle „Weinfärbung“.
Grad gemerkt: ich hab davon gar nie geschrieben. Im Herbst habe ich Trauben-Gelee gemacht. Die Traubenabfälle hab ich nochmals ausgekocht und dann einen Strang Sockenwolle ins Wasser gegeben. Im Wasser wurde der Strang in ein wunderschönes Weinrot gefärbt. Nach dem rausnehmen habe ich ihn trocknen lassen. Er verfärbte sich in lila. Nach dem Trocknen habe ich ihn mit Wollwaschmittel gewaschen, das lila verschwand. Geblieben ist ein wunderschönes Silber mit einem leichten rosa Schimmer.

Das zweite Paar waren ein Paar für meine Grosse.
Grösse 33
Nadelstärke 2.5
Muster: zwei Hebemaschen in Spirale
Wolle: 48g aus einem Landi-Knäuel

Als drittes habe ich einen „alten“ Knäuel aus meiner Socken-Woll-Kiste geholt, weil der mich eigentlich schon lange reizte. Es ist 60% Wolle, 25% Bambus, 15% Polyamid.
Ich hab mir vorgenommen, mal bei Sommer Wolle in Lotzwil reinzuschauen. Die haben einen Fabrikladen. Denn die Wolle war sehr angenehm zu Verstricken 🙂
Grösse 38
Nadelstärke 2.5
Muster: Mojo’s oder Glückssocken
Wolle: 68g von Sommer Wolle Marathon Bambus

Dann bin ich mit meiner Mam zum Jakobmarkt gefahren. Dort hat die Jüngste für sich und ihre Geschwister je ein Knäuel Sockenwolle ausgesucht.

Für Junior gab‘s Stino’s.
Er will eigentlich nie Muster. Im ist das Wurst, Hauptsache warme Füsse. Damit mir das Zählen (und somit zwei ganz ähnliche Socken) besser gelingt, gibt’s trotzdem immer was kleines mit rein.
Hier hab ich zwei linke Maschen, die sich alle zwei Runden um eine Masche versetzen.
Grösse 36
Nadelstärke 2.5
Muster: Stino mit links
Wolle: 54g Pro Lana Hatnut Feet

Unsere Jüngste bestellte “Die gleichen wie du”.
Grösse 25
Nadelstärke 2.5
Muster: Mojo’s oder Glückssocken
Wolle: 40g Pro Lana Hatnut Feet

Portmonee

Meine Grosse kam vor kurzem zu mir und meinte, ich soll ihr doch bitte ein neues Portmonee nähen.
Grösser als das jetzige muss es sein.
Ich hatte dann die Idee, irgendwie aus einem alten paar Jeans die Hosentasche (Födletäsche) auszuschneiden, dann noch irgendwie ein Reissverschluss (evtl. von der gleichen Jeans) dran und hinten mit einem hübschen Stoff eine Rückwand mit Klappe nach vorn drannähen.
Als ich dann oben meine alten Jeans rausnahm (da fehlte von einem andern „Flick“ schon ein Stück), merkte ich, dass die am Po nur Atrappen und vorn Mini-Säcke hatte. Und dummerweise hab ich grad vor kurzem im Kleiderschrank der Mädels die schlimmsten Hosen rausgeholt und in den Eimer geschmissen. In einem Sack, der der Aufräum-Aktion entkommen ist, hab ich dann aber noch ein altes Paar Jeans gefunden. Die hatten sogar den passenden Reissverschluss gleich dran 🙂

 

Nachtrag Weihnachtsgeschenke

Die Weihnachtszeit ist jetzt rum, darum kann ich auch noch die letzten beiden Fotos der Weihnachtsgeschenke zeigen.

Zum einen die „Wo ist Walter“-Mütze für meinen Schwiegervater.
Gestrickt aus Omega von Lang Yarns
Nadelstärke 4.5

Zum andern habe ich dieses Ofehocker-Kissen genäht.
Meine Schwester wohnt in einer Wohnung mit Holzofen und „Chouscht“. Da verbrennt sie beinahe ihren Hintern, wenn nicht ein Kissen dazwischen ist. Das Richtige zu finden war viel zu schwer, darum hab ich ihr zwei Stuhl-Kissen in einen selbstgemachten Anzug gesteckt. Verschlossen wird er mit zwei Snaps.

Glücks-Momente

In diesem Glas werden wir nun das ganze Jahr über kleine Erinnerungen und Zettelchen sammeln, an die wir uns nächsten Silvester gern wieder erinnern werden. Gute Erinnerungen vergisst man leider immer viel zu schnell. Die schlechten bleiben dafür um so länger.

Wir haben das Glas auch gleich mit dem ersten Erinnerungsstück befüllt. Eine Eintrittskarte fürs Kino, da waren wir gestern die ganze Familie mit Grosi und haben die Eiskönigin geschaut. Und heute wird es sicher auch wieder ein Zettelchen geben. Unser Grosser ist grad mit Papi das erste Mal am Kart fahren 🙂

Adventsgrüsse

Ich liebe Grusskarten. Damit ich welche bekomme, muss ich auch was dafür tun. So hab ich bei Ravelry angefragt, ob wieder intresse für den Weihnachtskarten-Swap besteht. Juhu, ganz viele haben sich gemeldet 🙂

Meine Leine hat sich in den Adventszeit gut gefüllt. Zum Schluss wurde es gar etwas knapp 🙂 (also, ich hätt natürlich noch eine zweite Leine hinhängen können, wenn Bedarf bestanden hätte 😉 ).

Natürlich habe ich nicht nur den Swap-Teilnehmerinnen eine Karte geschickt (übrigens diejenigen, die ich in einem früheren Beitrag gezeigt habe). Und natürlich auch von andern welche bekommen 🙂

Röllchen gesponnen

Noch im alten Jahr habe ich einen Tag Freizeit bekommen als die Kids mit Papi zum Skifahren gingen.

Die Zeit hab ich genutzt, um wieder mal ans Spinnrad zu sitzen.

 

Die Röllchen habe ich (wie auch das grüne auf der Kreuzspindel) von http://kb-design-shop.blogspot.ch/

Material: 70% Merino, 30% Seide, mit Glitter
Lauflänge ungewaschen ca. 67m bei 46g
Navajo-verzwirnt