Portmonee

Meine Grosse kam vor kurzem zu mir und meinte, ich soll ihr doch bitte ein neues Portmonee nähen.
Grösser als das jetzige muss es sein.
Ich hatte dann die Idee, irgendwie aus einem alten paar Jeans die Hosentasche (Födletäsche) auszuschneiden, dann noch irgendwie ein Reissverschluss (evtl. von der gleichen Jeans) dran und hinten mit einem hübschen Stoff eine Rückwand mit Klappe nach vorn drannähen.
Als ich dann oben meine alten Jeans rausnahm (da fehlte von einem andern „Flick“ schon ein Stück), merkte ich, dass die am Po nur Atrappen und vorn Mini-Säcke hatte. Und dummerweise hab ich grad vor kurzem im Kleiderschrank der Mädels die schlimmsten Hosen rausgeholt und in den Eimer geschmissen. In einem Sack, der der Aufräum-Aktion entkommen ist, hab ich dann aber noch ein altes Paar Jeans gefunden. Die hatten sogar den passenden Reissverschluss gleich dran 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*