Socken

Diesen Monat habe ich bereits fünf Paar Socken gestrickt, und das 6. Paar ist auf der Nadel.

Agapanthus heisst das erste Paar. Die sind für mich.
Nadelstärke 2.5
nach dem Muster von Ravelry von Christa Hartmann
Wolle „Weinfärbung“.
Grad gemerkt: ich hab davon gar nie geschrieben. Im Herbst habe ich Trauben-Gelee gemacht. Die Traubenabfälle hab ich nochmals ausgekocht und dann einen Strang Sockenwolle ins Wasser gegeben. Im Wasser wurde der Strang in ein wunderschönes Weinrot gefärbt. Nach dem rausnehmen habe ich ihn trocknen lassen. Er verfärbte sich in lila. Nach dem Trocknen habe ich ihn mit Wollwaschmittel gewaschen, das lila verschwand. Geblieben ist ein wunderschönes Silber mit einem leichten rosa Schimmer.

Das zweite Paar waren ein Paar für meine Grosse.
Grösse 33
Nadelstärke 2.5
Muster: zwei Hebemaschen in Spirale
Wolle: 48g aus einem Landi-Knäuel

Als drittes habe ich einen „alten“ Knäuel aus meiner Socken-Woll-Kiste geholt, weil der mich eigentlich schon lange reizte. Es ist 60% Wolle, 25% Bambus, 15% Polyamid.
Ich hab mir vorgenommen, mal bei Sommer Wolle in Lotzwil reinzuschauen. Die haben einen Fabrikladen. Denn die Wolle war sehr angenehm zu Verstricken 🙂
Grösse 38
Nadelstärke 2.5
Muster: Mojo’s oder Glückssocken
Wolle: 68g von Sommer Wolle Marathon Bambus

Dann bin ich mit meiner Mam zum Jakobmarkt gefahren. Dort hat die Jüngste für sich und ihre Geschwister je ein Knäuel Sockenwolle ausgesucht.

Für Junior gab‘s Stino’s.
Er will eigentlich nie Muster. Im ist das Wurst, Hauptsache warme Füsse. Damit mir das Zählen (und somit zwei ganz ähnliche Socken) besser gelingt, gibt’s trotzdem immer was kleines mit rein.
Hier hab ich zwei linke Maschen, die sich alle zwei Runden um eine Masche versetzen.
Grösse 36
Nadelstärke 2.5
Muster: Stino mit links
Wolle: 54g Pro Lana Hatnut Feet

Unsere Jüngste bestellte “Die gleichen wie du”.
Grösse 25
Nadelstärke 2.5
Muster: Mojo’s oder Glückssocken
Wolle: 40g Pro Lana Hatnut Feet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*