Test-Stricken zum zweiten

Und weil's so gut gelaufen ist, hab ich dann gleich noch eine weitere Anleitung getestet :o)

Bei dieser waren aber nicht alle Abkürzungen gleich wie in der ersten und so hat mir der Kopf dann beim Übersetzen doch etwas geraucht. Aber ehrlich gesagt, beim Stricken war dann alles sowas von Selbsterklärend ;o)

Die Anleitung hab ich für 7-8 jährige getestet, was heisst, dass meine Grosse mit mir im Estrich Wolle aussuchen durfte.

gut gelagert. Man erkennt es daran, dass wohl niemand mehr weiss, dass da mal ein Woll-Lieferant in nächster Nähe war.

Die Wolle sah kuschelig aus, war sie aber nicht… Nach dem Stricken hatte ich mehr Haare auf mir, als nach zwei Stunden Kampfkrauel mit dem Kater!

Fehler waren auch keine erlaubt, weil die kaum aufgetrennt werden konnte. Hab ich aber trotzdem gemacht, als ich mich wunderte, warum beim Raglan immer gleich viele Maschen für die Ärmel waren…

Schlussendlich wurde ich aber doch fertig :o)

Einen kleinen Schönheitsfehler hat sie: das oberste Knopfloch find ich nicht mehr…

Gestrickt nach dem Muster Stroll In the Undergrowth Nadelstärke 4.5Verbrauch 186gWolle siehe Foto

 

Test-Stricken zum dritten

Und schon wieder waren die Nadeln leer…

Die beidne Knäuel waren noch übrig vom Jakob-Shoping-Morgen.

Und wieder war ein Test-Stricken ausgeschrieben, bei dem ich gleich wusste "dieses Muster wird super aussehen mit dieser Wolle".

Meint ihr nicht auch?

Das Tuch musste gespannt werden. Aber weil im Estrich "mein Spann-Teppich" mit der Carrera-Bahn von Junior belegt ist, musste ich mir was anderes ausdenken.

Oster-Eier

Dieses Jahr hab ich mit der Jüngsten Ostereier gefärbt.
Erst rund ums Haus Blüten und Blätter gesammelt, dann in der gaaaanz grossen Pfanne die Zwiebelschalen und paar Liter Essigwasser aufkochen lassen.
Bis die "Suppe" kochte, hatten wir genug Zeit unsere Eier mit den gesammelten Pflanzen zu bestücken und in Strümpfe einzupacken (die Budget aus der Migros, das Bein reichte für vier Eier).

Ich find, fürs erste Mal sind die gar nicht so schlecht geworden :o)
Wir mussten noch ein zweites Mal färben, weil die natürlich schon vor Ostern verputzt waren.

Test-Stricken zum ersten

Bei Ravelry hab ich mal in einem Forum Bilder von was Schönem gesehen, und gelesen, dass dies ein Test-Stricken sei. Hm, wo findet man jemanden, der jemanden sucht, der was teststrickt? (doofer Satz, war aber meine Überlegung…).
Ich habe dann in ihrem Profil gesehen, in welchen Gruppen sie angemeldet ist, und irgendwo dann die Test-Strick-Gruppe gefunden. Anmelden ging ganz flott, aber dann hab ich mich nicht recht getraut, mich auf eine der schönen Anleitungen zu melden. Eigentlich nur, weil ich kaum englisch kann.

Als ich dann aber eine Strickjacke gesehen hab, konnte ich mich überwinden :o)
Es hat mich einiges an grauen Haaren gekostet, aber schlussendlich hab ich die Anleitung übersetzt.

Ich wusste genau, welche Wolle ich dafür will, uns so machte ich mich mit meiner Mam auf den Weg nach Lotzwil in den Fabrikladen von Sommer Wolle.
Sockenwolle mit Bambus-Anteil soll's sein. Seit ich den einen Knäuel für ein paar Mojo's für mich verstrickt hab, bin ich Fan davon. Sie läuft super durch die Finger und hat einen schönen Glanz.

Gekauft hab ich 6 Knäuel, laut Vorgabe bräuchte ich vier, aber mit dem Rest kann ich ja locker noch paar Socken stricken.

 

Rasch hab ich angestrickt, und kam auch gut vorwärts.

 

Dann kam der Zeitpunkt, sich um die Knöpfe zu kümmern. Hach, war das Regal gross! Ich konnte mich kaum entscheiden! Zum Glück war es eine geduldige Verkäuferin und die nächste Kundin hatte genug Zeit… Aber ich glaub, die Wahl war gar nicht so schlecht :o)

Das Rote auf dem Bild ist ein eingestrickter Faden, den ich im Nachhineinen wieder entfernte. Da kamen dann noch zwei kleine Taschen hin, für ein Nastuch reichen sie…

Gestrickt habe ich die Jacke vom  20.2. bis 26.3.2014
Verbraucht habe ich 535g
Nadelstärke 3.5 (Borden und Kragen mit 3)

 

Zum Muster kann ich euch leider keinen Link geben, da das Muster bis jetzt noch nicht veröffentlicht wurde.

einmal pro Monat…

…sollte es zu schaffen sein, den Blog zu füttern.

Darum sitz ich nun bei Sonnenschein an unserem letzten Ferientag am PC, wärend die Jungs (der kleine mit dem grossen, oder anders rum) im Keller was werkeln und die Mädels draussen den neuen Velo-Helm spazieren fahren (mit dem Trotti ;o) ).

Das ist ein Bild vom fertigen Valentins-Loop. In der Zwischenzeit hab ich den schon ganz oft getragen…