Back-Dienstag

Diese Woche konnte ich mich erst heute Morgen entscheiden, was wir backen wollten.
So kam es dann auch, dass wir zur Vollendung erst mal ins Nachbardorf fahren mussten, um Puderzucker kaufen zu gehen. In solchen Fällen wünsch ich mir dann einen kleinen Krämerladen im Dorf, in dem man das wichtigste bekommt und nicht erst 'reisen' muss.
Das Rezept habe ich mal nach einer Vorstandsitzung bekommen. Als wir da gemeinsam nach getaner Arbeit zusammen sassen und Kaffee tranken, servierte unsere Präsidentin diese Liebesschnitten. Lecker!

 

2 Gedanken zu „Back-Dienstag“

  1. So geht das eben nicht mit dem kleinen Krämerladen im Dorf, wenn jeder nur kauft, wenn er etwas ganz dringend braucht. Trotzdem viel Spass beim Backen. 🙂 Liebe Grüsse von Regula

    1. Das ist so. Unser 1500-Seelen-Dorf ist von drei Gemeinden mit Coop und Migros umzingelt. Denner, Volg und bald auch Lidl sind auch vertreten. Der letzte Laden machte vor gut 20 Jahren Schluss. Auch Bank und Post wurden wegrationalisiert. Immerhin haben wir noch drei Beizen im Dorf und eine etwas ausserhalb…
      Liebe Grüsse, Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*