Back-Dienstag

Diese Woche haben wir ein 'Erzähl-Rezeptheft' aus unserer Rezeptsammlung genommen. Eins der Mädels hat es mal zu Weihnachten vom Grosi geschenkt bekommen.
In der Geschichte geht es um zwei streitende Zwergenmädchen. Die Mutter trennt die beiden und gibt ihnen unterschiedliche Aufgaben. Das eine Zwergenmädchen will einen Schokoladenkuchen backen, weil am Nachmittag die Tante zu Besuch kommt. Als es aber raus in den Garten geht, um Beeren für die Kuchendeko zu holen, kommt die Schwester und gibt einen Teelöffel Fleur de Sel in den Teig, um die Schwester zu ärgern.
Bei uns gabs den Kuchen zum Dessert, nachdem wir zwei Poulet auf dem Grill gebrutzelt haben.
Die eine der Mädels fand bereits den ersten Biss 'gruusig', weil man das Salz schmeckt. Sie ist aber im Moment nicht als Massstab zu nehmen. Sie verzieht oft den Mund schon vor dem Probieren…
Die andere fand den Kuchen sehr schokoladig und hatte nach 2/3 des Stücks genug.
Junior fand den Kuchen zwar gut, aber auch er hatte nach dem ersten Stück genug (untypisch für ihn…).
Mein Paps meinte, für ihn müsste man den Kuchen nicht mehr backen, aber er wüsste jemanden, der den sehr gern essen würde.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*