Back-Dienstag

Zum Nationalfeiertag am 1. August wollten wir etwas „schweizerisches“ backen. Mit rot-weiss fanden wir grad nichts, was uns passte (und das wir erst einen Tag später essen können).
Aber Zopfteig-Backwaren sind immer gut. So haben wir 1kg Zopfteig zu Brötli verarbeitet. Auf jedem hat unsere Jüngste mit der Schere ein Schweizerkreuz eingeschnitten.
Ein Kilo Teig reichte, damit wir allen, die am Abend mit uns feierten, ein Zopfbrötli für's nächste Zmorge mitgeben konnten und es für uns auch noch reichte.
 
Gefeiert haben wir Geburtstag unserer Helvetia im Bergrestaurant Roggen oberhalb Oensingen. Wir hatten riesiges Wetterglück! Unterwegs kamen wir in eine 'Sintflut'. Der Wolken leerten sich so heftig, dass wir kaum noch die Strasse sahen. Aber je näher wir Oensingen kamen, um so trockener wurde es wieder. Und so blieb es den ganzen Abend.
Wir wurden mit einen grossartigen Grill-Salat-Buffet verwöhnt. Und später auch noch mit einem leckeren Dessertbuffet. Unsere Jüngste (oder eigentlich alle) war so begeistert von den Brownies, dass sie nach dem Rezept fragte 🙂 wird sicher eine unserer nächsten Bäckereien, an einem Backdienstag werden.
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*