Back-Dienstag

Jedes Jahr im Dezember bekommt unsere Familie Zuwachs. Nicht für lange, meist ist er nach dem nächsten Essen bereits wieder weg.

Mit viel Hingabe werden die Gritibänze geformt und verziert. Ich denke, der Hagelzucker ist dabei der Hauptbestandteil.

Den Teig habe ich bereits am Morgen vorbereitet, damit wir nach dem Mittagessen alle gemeinsam bänzle können.

1kg Mehl, 3 TL Salz vermischen

1 Würfel Hefe und 6 EL Zucker zusammenrühren, bis die Hefe flüssig ist.

120g Butter schmelzen und 6dl Milch dazu giessen.

Im Mehl eine Mulde formen und die Butter-Milch-Mischung und Hefe reingiessen. Das ganze gut mischen.

Den Teig nun kneten, bis er nicht mehr klebt. Und dann lässt du ihn ruhen, min. 1 Stunde.

Nun können die Gritibänze geformt und nach belieben verziert werden.

Früher haben wir immer Rosinen für die Augen und die Knöpfe gebraucht, aber die Kids knibbeln die dann nach dem Backen raus. Darum brauchen wir nun Mandeln, Mandelscheibchen und gaaanz viel Hagelzucker.

Zum Bestreichen mische ich ein Eigelb und etwas Rahm.

Die Bänze werden für 20 Minuten in den auf 180 Grad vorheizen (bei Heiss- oder Umluft auf 160 Grad) Ofen geschoben.

Es ist lustig, ihnen beim Wachsen zu zu schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*