Nun nicht mehr Knopf-los

Nun ist sie fertig, das neue Lieblingsteil unserer Jüngsten.

Die Wolle habe ich von einer lieben Nachbarin, meiner Coiffeuse, geschenkt bekommen. Ihr hat sie damals in gestricktem Zustand einfach nicht gefallen wollen. Als ich ihr das Jäggli am vergangenen Montag zeigte, war sie dann überrascht, was für einen positiven Effekt es hat, wenn man die Wolle doppelt nimmt.

Da ich die Wolle doppelt nahm, hatte ich natürlich nicht genug mit den vier Knäuel. Für den Körper hats gereicht, aber dann musste ich nachbestellen. Ich hab mich natürlich nicht geachtet, dass Lang diese Färbung in zwei Läuflängen anbietet, so habe ich natürlich erst die falsche bestellt. Beim Verstricken ist mir dann aufgefallen, dass das Maschenbild viel dichter ist, habs aber darauf zurückgeführt, dass die Wolle schon mal verstrickt wurde. Es liess mir dann aber keine Ruhe, und so habe ich dann geforscht, gefunden und nochmals bestellt.

Diesmal passte die Wolle. Zwei Knäuel reichten für zwei Ärmel. Und dann musste ich unten am Körper noch ein klein bisschen von einem dritten Knäuel einsetzen.

Nun ist die Frage, was ich mit den vier Knäuel mit Lauflänge 110m und den fast zwei Knäuel mit Lauflänge 190m mache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*