Back-Dienstag

Hier noch der Beitrag zum Back-Dienstag von letzter Woche.

Wir haben das Rezept im letzten Volg-Heft gefunden. Es ist der Ragusa-Kucheb.

Im Rezept sind Ragusa blond gewünscht. Wir fanden die langen Stängel im Coop-Regal aber nicht, mussten darum auf ein grosses Pack mit den kleinen ausweichen. Zu allem Übel hatten wir dann auch noch welche übrig! Zum Glück reichte es für alle eines! 😉

Wir haben die kleinen Ragusa also nur halbiert und sie dann in den Tiefkühler gestellt. Das Teig-Zubereiten hat aber nicht so lang gedauert, wie Ragusa im TK sein sollten. Ich glaub aber, das hat nichts ausgemacht.

Wir vermuten, dass die Ragusa gefroren sein sollten, damit sie nicht zerlaufen, bevor der Teig beginnt fest zu werden. Haben sie auch mit viel weniger Gefrierzeit nicht gemacht.

Im ersten Kuchenstück war dann das Ragusa noch schön weich und etwas flüssig. Im späteren Stück war alles wieder richtig schön knackig. Richtig lecker!

Unsere Backfee hat den Kuchen schon für den Geburtstag bestellt.

Ja, und was haben wir noch entdeckt?! Es war unser 98. Back-Dienstag! Nun wollen wir uns etwas spezielles überlegen für den übernächsten Back-Dienstag. Ein spezielles Rezept und vielleicht auch noch eine kleine Verlosung.

Ein Gedanke zu „Back-Dienstag“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*