Die besten Wünsche für‘s 2020

Ich wünsche euch nur das beste für‘s 2020.

Im vergangenen Jahr ist viel gelaufen.

Wir freuten uns mit unserem Ältesten, als er seinen Lehrvertrag unterschreiben konnte.

Im Mai feierte unsere Jüngste ihren 10. Geburtstag. Wie die Zeit vergeht!

Ich habe zur Atelier-Eröffnung von Natascha’s https://papierundstift.ch via Facebook bei der Auslosung einen Kurs zum Doodlen gewonnen. Den durfte ich Anfang Juni besuchen.

Mit dem Erlernten konnte ich die Tischdeko für die Konfirmation unseres Ältesten gestalten. Auch die war im Juni.

Kurz davor feierten wir unseren 15. Hochzeitstag. Leider vermieste uns ein Einbruch in unser Zuhause in der Nacht auf den Hochzeitstag (ja, wir waren in der oberen Etage am Schlafen) die Lust aufs feiern. Trotzdem, oder gerade deswegen gingen wir am Abend weg zum Chinesen, um lecker zu essen.

Anfang Juli war ein ziemlich emotionaler Tag/Abend. Unsere Mittlere wurde aus der Primarschule verabschiedet. Und gleich im Anschluss feierte unser Ältester seinen Abschluss von der Schule. Das war so ein Moment, bei dem man merkt, wie schnell doch die Zeit vergeht. Erst grad waren wir beim ersten Schultag, und schon ist die Schulzeit vorbei.

Wir haben mit dem Backdienstag aufgehört, weil es mit dem Stundenplan nicht mehr passt. Unsere Jüngste kommt erst nach 16 Uhr nach Hause. Mit Hausaufgaben und Spielen mit der Freundin reicht es nicht mehr zum Backen.

Anfang August startete dann unser Ältester mit der Lehre. Die erste Woche war er im Lager mit Arbeitseinsatz in einem Bergdorf, Kennenlernwoche.

In der zweiten Woche startete das Arbeitsleben im Lehrbetrieb. Gleichzeitig startete die Grosse mit der Oberstufe. Die Jüngste allein zuhause, noch eine Woche Schulferien und es war ihr soooo langweilig!

Im Herbst habe ich die Kündigung für mein Atelier erhalten. Aus dem gesamten Gebäude wollen sie einen Wohnblock machen. Alle Firmen, Künstler, Musikvereine erhielten die Kündigung.

Glück hatte ich aber bei der Suche nach einem neuen Raum. Bereits zum 1. November konnte ich meine Sachen in ein neues Atelier zügeln.

Nun ist ein neues Jahr gestartet.

Ich freu mich auf viele neue Dinge, die geschehen werden.

Das Stricktreff wird weiterhin stattfinden. In den Sommerferien werde im beim Ferienspass mitmachen. Da wird mit Kindern gebastelt.

Im nächsten Oktober werden wir im Ort eine Hobby-Ausstellung durchführen. Ich bin bereits jetzt am Vorbereiten. Zum Einen bin ich da im Organisationskomitee, zum Andern werde ich mit einem Tisch teilnehmen, zusammen mit meinen beiden Mädels, die auch bereits Dinge genäht haben und noch vieles machen wollen.

Ach ja, und während wir den SpenglerCup schauten (Eishockey 😉 ), haben wir uns Tickets für die WM in Zürich gekauft!

Ein Gedanke zu „Die besten Wünsche für‘s 2020“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*