Back-Dienstag

Heute ist der Back-Dienstag eine Herausforderung! Zur Verfügung stehen ein Holzkohlegrill und zwei Gaskochfelder. Wir haben ein Pfannenset dabei und Aluschalen.

Von zuhause haben wir fast alle Zutaten mitgenommen. Ausser das Ei und die Sahne. Entweder müssen wir improvisieren, oder im Campinglädeli verkaufen sie welche…

Mittlerweile haben wir unser Lädeli abgeklappert. Eier hatten sie keine…

Das Rezept haben wir von meiner Schwägerin bekommen. Sie hat ein tolles Backbuch mit Rezepten zum Backen auf dem Grill. Wir haben uns für Strudelteig-Bonbons mit Marshmallowcreme entschieden. Sahne haben wir in Form von Kaffeerahm-Portionen gefunden. Und das Ei haben wir durch Wasser ersetzt. Das diente aber nur dem zusammenkleben der Bonbons.

Da wir keinen Grill mit Deckel haben, haben wir uns für den Gasherd entschieden. Die Creme war schnell gemacht. Und als die Pfanne etwas abgekühlt war (geht relativ schnell in der Outdoor-Küche), konnten wir das Ganze im Tiefkühler vom Campingplatz fest werden lassen.

Die Sache mit dem Strudelteig war dann eine etwas fettige Angelegenheit. Erst mit Butter bestreichen und zusammenkleben. Dann die Füllung (auch mit Butter) einwickeln und zu guter letzt die Bonbon auch noch mit Butter bestreichen (wir haben sie darin gewälzt).

Zum Ausbacken sollten die Bonbons zugedeckt werden. Das ging aber zu schnell. Die wären schwarz geworden. Ach ja, sie brauchten Butter 😆

Man glaubt es kaum. Alle fünf sassen am Tisch und schlemmten. Allen schmeckte es. Niemand meckerte 😁

13. Dezember

Was hast du für Wünsche zu Weihnachten?

Ich denke, jeder Mensch hat irgendwelche Wünsche. Oder Träume? Manche lassen sich leicht verwirklichen, an andern muss man hart arbeiten. Und dann gibt es die unerreichbaren.

Natürlich haben unsere Kinder auch schon einige ihrer Wünsche bekannt gegeben. Ein neuer Schulrucksack, mit dem Götti ins Kino, Lego, ein Barbi-Pferd, neue Reitschuhe…

Was ich mir wünsche? Schwierig…
Einiges, dass ich mir wünsche, können wir uns selber erarbeiten. Wir sitzen zwei bis dreimal am Tag gemeinsam am Esstisch und können uns da austauschen. Mal schauen, wie das funktionieren wird, wenn unser Grosser in die Lehre kommen wird (das dauert zwar noch etwas, aber die Zeit läuft manchmal einfach wahnsinnig schnell).
Ich fange nächsten Januar mit einer Weiterbildung an, die 1.5 Jahre dauert. Und hoffe, dass ich da gut abschneide beim Abschluss.
Ein schlaues Sortiersystem für meine Stricknadeln wär auch noch toll!
Und die CD von Nemo.

Vor paar Jahren brauchten wir kurz vor Weihnachten einen neuen Staubsauger. Ich schaute mich in diversen Läden um und erkundigte mich nach den Preisen. Da meinte unser Grosser zu mir „Mami, den kannst du dir vom Christkind wünschen!“.
Nein, ich gestehe, „Arbeitsgeräte“ gehören nicht zu meinen Favoriten 😉 .

Hier habe ich dir noch eine Geschichte gesucht, in der es auch um Wünsche geht: Familienweihnachtswünsche