Sockenpaar 1/2018

Ich habe mir vorgenommen, dieses Jahr jeden Monat mindestens ein Paar Socken zu stricken.

Für das erste Paar habe ich mir das Muster „Diamonds in the fluff“ rausgesucht, ein einfaches Muster mit Hebemaschen. Gefunden habe ich es zusammen mit meinet Grossen auf Ravelry. Ein klein bisschen abgeändert habe ich das Muster nach der Ferse. Da man für die Hebemaschen einige Maschen mehr anschlagen muss, und so dann der Fussteil viel zu weit geworden wäre, wenn die Sohle mit allen Maschen glatt rechts gestrickt wird, habe ich die Ristabnahmen etwas länger gemacht, damit der Fuss enger wird.

Die Wolle habe ich zu Weihnachten von meiner Grossen geschenkt bekommen. Nach der ersten Socke war diese 50g und der Restknäuel wog auch 50g. Ich hatte ja etwas Angst, dass es vielleicht beim zweiten nicht ganz reichen wird bis zur Spitze, aber es hat gereicht.

Jetzt habe ich noch ein Knäuel von der gleichen Wolle und werde mir damit noch ein anderes Muster raussuchen.

Weihnachtsgeschenke

Unsere Mädels haben in der Schule gebastelt. Und zuhause können sie fast nicht ruhig sein und möchten allen erzählen, was sie gemacht haben.

Von der Jüngeren wusste ich, dass sie in Reihen häkelte. Dass daraus ein Kaktus wird, und der bald unseren Schreibtisch verschönern wird, verriet sie nicht.

Unserer Grossen ist es schwerer gefallen. So bekam der Papi das Bettflaschenmonster.

Da ich dann leer ausgegangen wäre, hat sie dem Papi ein Zettelchen mit dem Auftrag, für mich schöne Sockenwolle zu kaufen, zugesteckt.

Das wird ein ganz besonderes Paar Socken für mich werden.

Landlust-Tuch

Ich habe mir vorgenommen, etwas von meinem Stash abzubauen und gleichzeitig Muster zu stricken, die ich noch nie gestrickt habe.

Darum habe ich gestern in meiner Schublade gekramt. Gefunden habe ein angefangenes Knäuel Lang Yarns Jawoll Magic Dégradé.

Die hab ich im 2013 für ein Paar Socken für meine Jüngste angefangen. Da waren die Füsse noch klein, da brauchte ich noch nicht viel Wolle 🙂

Was ich schon lange stricken wollte, war das Landlust-Tuch, bei der Landlust zu finden unter dem Namen „geschickt gestrickt“.

Da es nicht ganz so gross wurde, bin ich am überlegen, ob ich einen kleinen Knopf annähen soll, damit man das Tuch zuknöpfen kann.

Flat Rat

Dies kleine Ratte stand schon länger auf meiner Liste.

Sie ist gestern und heute von meinen Nadeln geboren worden.

Diese wird nicht die einzige sein, ihr wisst sicher, wie sehr sich Ratten vermehren.

Sind sind eine gute Gelegenheit, Sockenwoll-Reste zu vernichten. Davon haben sich in den letzten Jahren einige angesammelt…
Die englische Anleitung findet ihr auf ravelry.
Verstrickt habe ich rund 5g verschiedene Sockenwolle, Nadelstärke 2.75, etwas Füllwatte für den Kopf und zwei Perlen für die Augen.

 

Adventskalender

Für den 24. habe ich dieses Jahr was selbstgemachtes.

Ich hoffe, es gefällt den Kids! Mein Grosser wird demnächst 13. Da ist so ein normales Sternenkissen irgendwie doof. Aber wenn es der Power-Stern von Mario ist, dann ist das was anderes.

Die Wolle der drei Sterne ist selbst gefärbt.

Ich weiss nicht mehr genau, welche der beiden fast gleichen, aber den einenhaben wir drei Frauen gemeinsam gefärbt, den andern die Mädels allein.

Damit sie die Sterne unterscheiden können, habe ich für die beiden zwei Anhänger für Halsketten bestellt. Die Grosse bekommt einen Esel und die Jüngere ein Schaf. So wissen sie, wem welches Kissen ist, und wenn sie das Kissen mal nicht mehr wollen, dann haben sie immernoch den Anhänger.

 

 

Woll-Abo

Das Abo besteht jeweils aus einem Strang selbstgefärbter Sockenwolle.

Das Abo besteht aus 4 Lieferungen.

Die Lieferung erfolgt monatlich, alle zwei Monate oder quartalsweise – sie entscheiden. Die Lieferung wird jeweils zwischen dem 1. und 7. Tag im Monat verschickt.

Die Wolle ist im Abo günstiger als im Einzelverkauf.

Die Wolle ist in einer geringen Menge nachbestellbar.

Das Abo kann gegen Vorauskasse verlängert werden.


Preis inkl. Porto und Verpackung 60.00 CHF

Auf Wunsch wird der Strang jeweils gewickelt gegen einen Aufpreis von 6.00 CHF.

Geliefert wird jeweils im Folgemonat, bei Zahlungseingang vor dem 22.

Bestellung per Mail: info’ät’nabagu.ch