Maschenprobe

Das wird mein neustes Strickstück. Ein Muster aus der Juli-Let's knit. Die Wolle hab ich aus England. Ich hoffe, sie reicht. Ich hab extra einen Knäuel mehr bestellt, als angegeben war.
Sie ist super weich. 50% Bamboo Viscose, 50% Cotton. Gestrickt mit 4er Nadeln. Die hab ich übrigens schon wieder rausgeholt.
Die letzten Wochen waren vom Umbau geprägt. Erst lebten wir vorwiegend in der alten Küche, wärend im alten Wohnzimmer die neue Küche entstand. Gleichzeitig gab es auch noch ein neues Badezimmer. Dann konnten wir die Küche-Utensilien zügeln, und der Umbau ging in der alten Küche weiter. Küche raus, Boden raus, neuer Boden rein, eine zusätzliche Wand rein. Irgendwann bekamen wir dann auch noch die Duschwand. Dank der neuen Wand haben wir jetzt auch einen super praktischen Abstellraum, in dem man so viel wegräumen kann. Was dann noch fehlte war das Sofa! Solange das Sofa nicht geliefert wurde, hatten wir im Wohnzimmer keine Sitzgelegenheit, also blieb auch der TV in unserem Schlafzimmer.
Aber jetzt ist es da, die andern Möbel auch wieder vom Estrich runter. Demnächst gibts noch eine Einkaufsrunde bei Ikea und dann kommt auch das Büro wieder aus dem Zimmer…

 

Seifen-Strumpf

Vor einiger Zeit habe ich eine Seife geschenkt bekommen. Die war in einer schönen rosafarbenen, gefilzten Hülle. Leider war der Filz aber so dick, dass da kaum ein 'durchkommen' war und mir die Seife herzlich wenig nutzte.
So hab ich die Seife letzten Freitag mit der Schere attakiert (oder befreit) und ihr ein neues Zuhause gestrickt. Damit lässt es sich nun viel besser Duschen. Und da der Seifen-Strumpf oben offen ist, lässt er sich später wieder mit einer neuen, duftenden Seife füllen.

 

Ohne Krimi geht die Mimi…

So hiess der Song, zu dem unsere Trachtenkinder einen Tanz für den Heimatabend einübten.
Das taten sie mit so viel Begeisterung, dass sie dafür vom Publikum so viel Applaus bekamen, dass sie den Tanz gleich nochmals zeigen durften.

Ich wurde angefragt, ob ich für die Kids Stulpen stricken könne. Logo, mit dicker Wolle, entsprechend dicken Nadeln ist das kein Problem.

Insgesamt waren es dann 12 Paar Stulpen. 3 Paar kleine, 6 Paar grosse und 3 Paar grosse extra lange.

Wie lang ich dafür gestrickt habe, weiss ich nicht. Schätzungsweise 24 Stunden, denn für eine grosse Stulpe brauchte ich ca. 1 Stunde
Ich weiss aber, dass es insgesamt knapp 2kg Wolle waren.

Jetzt ist der Heimatabend vorbei und die Kids durften die Stulpen nach Hause nehmen. Mich würd’s ja interessieren, ob eins der Kinder die wieder anziehen wird.

Auf dem Foto war ich übrigens noch nicht ganz fertig. Da fehlte mir noch der letzte Knäuel, um abzuketten und die letzte Stulpe zu stricken.

Woll-Tag

Heute scheint ein Woll-Tag zu sein 🙂

 
Oben links seht ihr mein Wichtelpäckli, dass heute angekommen ist. Vielen Dank Karin für die tolle Überraschung!
Unten seht ihr, was im Päckli von www.wulle-chistli.ch angekommen ist. Der eine Knäuel ist für mich und der andere geht morgen auf die Reise zu meinem Wichteli. In der Mitte ein Töpfli mit Erde und Sonnenblumen-Samen. Die bekommen ein Plätzli in unserer neuen Küche, die grad am entstehen ist.
Und dann noch die Zeitschrift aus England. Die Let's Knit hat immer eine Anleitung mit passender Wolle mit dabei. Die Anleitungen sind zwar in englisch, aber ziemlich selbsterklärend.
Diese Zeitschrift habe ich mir im 2014 als Ferienmitbringsel gekauft. Und immer wieder hat es mich in den Fingern gejuckt, hab sie aber nie aboniert. Einerseits, weil die HP dann doch wieder 'zu englisch' für mich war (verstand nicht alles) und andererseits habe ich weder Kreditkarte noch Paypal. Das ist jetzt die dritte Ausgabe, die den Weg zu mir gefunden hat.