Auf Rezept-Suche

Heute haben wir DAS Rezept für Tassenkuchen gesucht.

Nachdem wir diverse Seiten im Internet durchforstet haben, das Cup-Cake Buch durchgeblättert haben und uns das beste rausgesucht hatten, gings ans Testen.

Versuch 1 hat viel zu viel Öl drinn. Der Teig war sehr flüssig. Trotzdem haben wir uns an die Angaben vom Rezept gehalten und haben die Mikrowelle auf 2 Minuten eingestellt. Das war nichts, wir haben noch dreimal 40 Sekunden dazu gegeben, aber er sah immer noch aus wie Kaugummi. Zum essen war er auch wie Kaugummi, leckerer Kaugummi. Die Geschmack stimmte schon mal.

Beim zweiten Versuch haben wir einen Esslöffel weniger Öl dazu gegeben. Und die Mikrowelle haben wir gleich auf 3,5 Minuten gestellt. Aber auch dieser war auch wieder gummig.

Beim Abendessen haben wir weitere Rezepte zur Optimierung gesucht.

Die Backfee freute sich, noch ein drittes Mal das Tupper auszulecken. So haben wir noch einen dritten Versuch gestartet.

Ohne Öl und mit weniger Milch, etwas mehr Backpulver wurde der Tassenkuchen perfekt. Was wir noch versuchen werden ist, dass die Mikrowelle nur für 3 Minuten läuft. So könnte er noch etwas saftiger bleiben.

Das Rezept werden wir schön aufschreiben und an kleine Gläser hängen, in die die trockenen Zutaten kommen. Das wollen die Kids in der Schule beim Wichteln verschenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*