Mit den Nadeln geklappert

Nach Weihnachten habe ich mir einen Mütze gestrickt, die auch die Ohren deckt.

Auf die Frage an meine Mam, was ich mit den restlichen drei Knäueln machen solle. Loop oder noch eine Mütze. Meinte sie: „einen Mütze für mich!“

So hab ich dann noch eine Zweite gestrickt, die ich ihr beim Silvester-Znacht überreichte (Fondue im Freien).

Die Dritte hab ich dann erst nach Neujahr gestrickt, einen Nummer kleiner. Für meine Jüngste, zu sehen auf dem Foto.

Damit ich für jede Grösse ein Exemplar habe, habe ich mit verschiedener Wolle gleicher Art jede einmal gestrickt. Mit Mützen sind wir jetzt also eingedeckt.

Im Moment hab ich mir Sockenwoll-Reste rausgesucht. Damit stricke ich nun gemusterte Socken in Grösse 36/37.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*