Besonderer Kuchen

Ja, die Überraschung ist gelungen!

Mein Mami feierte am Wochenende Geburtstag und ich hab ihr den passenden Kuchen gebacken.

Zugegeben, diesen Kuchen kann man nicht jedem schenken.

Da braucht es auch eine gehörige Portion Katzenliebe und Humor dazu.

Zum Glück hat mein Mami beides. Beim Auspacken liessen wir auch noch die richtige Musik laufen… 🎶 Katzenklo, Katzenklo, ja das macht die Katze froh 🎶

Als Form für den Kuchen habe ich im Fressnapf ein Katzenklo für Katzenbabies gekauft. Zusammen mit dem Kloschüfeli (natürlich auch neu gekauft!) habe ich es im Geschirrspühler erst mal richtig gewaschen.

Gebacken habe ich ein Biskuit nach dem Rezept vom Tiptopf. Bei einem weiteren Kuchen würde ich zwei Biskuit backen. So hab ich ihn halbiert.

Dazwischen habe ich eine Rahm-Quark-Creme gestrichen. Dafür habe ich erst 2,5dl Vollrahm geschlagen, zusammen mit einem Beutel Rahmfestiger und dann 250g Rahmquark und 2 EL Zucker untergerührt.

Der Katzensand ist Crumble. Mit den Fingern 100g kalte Butter so in 150g Mehl einarbeiten, dass eine grobe, krümelige Masse entsteht. Dann 50g Rohzucker in die Masse untermischen. 1 EL kaltes Wasser über die Masse träufeln und mit den Fingern locker durchmischen, bis sich Streusel bilden. Die Streusel auf einem Backblech verteilen und bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen backen, bis sie braun sind (ca. 15 Minuten, vorsicht- die Steusel dunkeln noch nach).

Die erkalteten Steusel evtl. noch mit den Fingern etwas zerdrücken, damit es mehr nach Katzenstreu aussieht.

Die Kack-Haufen haben wir aus Nuss-Nougat von Dr. Oetker geformt. Dafür haben wir das Nougat erst in den Kühlschrank gestellt. Dann kleine Stücke abgeschnitten. Das Nougat verläuft beim Rollen zwischen den Händen ziemlich rasch. Aber sie sehen so noch etwas echter aus.

Ein Gedanke zu „Besonderer Kuchen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*