Neustart

Heute habe ich angefangen, meinen Amaryllis zu giessen. Ich hab alles vertrocknete oben abgeschnitten und ihnen den ersten Schluck Wasser seit langem gegönnt.

Die beiden Pflanzen haben letztes Jahr nicht geblüht. Irgendwo hab ich mal gelesen, dass sie das nur alle zwei Jahre machen. Dieses Jahr sollte es also wieder hübsche Blumen geben.

In einem andern Topf stehen noch drei weitere Zwiebeln. Eine davon hat Anfang dieses Jahr geblüht. Ich glaub aber, dass die in einem zu grossen Topf stehen. Ich werde sie wohl wieder einzeln in kleinere Töpfe verteilen. Aber auch sie haben schon mal etwas Wasser abbekommen.

Neustart hatten wir diesen Monat auch mit der Schule.

Beim Ältesten läuft so ziemlich ähnlich wie vor den Ferien. Nur andere Berufsschul-Tage (mit Maskenpflicht, aber nicht in jedem Schulzimmer), neues Team beim Unihockey und wahrscheinlich wieder paar Zentimeter mehr an Grösse.

Die Grosse startet jetzt so richtig mit der Berufswahl. Sie weiss jetzt ungefähr, was sie machen möchte. Und weiss ganz bestimmt, was dies nicht beinhaltet. Ist ja auch schwer, sich mit 13 Jahren mit sowas zu beschäftigen, was dem weiteren Leben die Richtung gibt.

Die Jüngste geniesst ihr letztes Primarschuljahr. Es ist ein etwas spezielles Jahr, nicht nur das letzte im Primarschulhaus… Der Kanton Luzern bietet Hochbegabten-Ateliers an. Sie musste sich dafür bewerben. Letztes Jahr hat es noch nicht geklappt, aber in diesem Jahr darf sie ein Gestalten-Atelier besuchen. Heisst zwar, jeden Dienstag eine Tour de Luzern, aber wir haben erst gestartet. Ich beklag mich dann erst im Winter, wenn ich durch Schneematsch fahren muss! 

Einen Neuanfang möchte ich auch im Atelier machen.

Das ist mir teilweise bereits gelungen. So durfte ich einen Morgenkurs beim Ferienspass anbieten. Wir haben tolle Memory gebastelt.

Nun möchte ich auch endlich mit dem Stricktreff neu starten. Ich vermisse es, mit den Frauen zusammen zu sitzen, zu stricken, Kaffee trinken, Dessert geniessen und ein bisschen tratschen.

Einen Neustart wird es auch bei den Strickprojekten geben. Den Sommer durch lese ich lieber, als dass ich stricke. Aber gestern habe ich mir einen Bobbel gekauft, und bereits das Muster dazu rausgesucht. Ich hab natürlich noch etwas mehr Wolle gekauft. Drei Knäuel für Mütze und Handschuhe oder Stulpen. Und etwas Polytierchen für ein Häkelprojekt für draussen.

Was Neues muss es auch für den Blog geben. Der muss unbedingt wiederbelebt werden. Ich vermisse den Back-Dienstag. Sowas in der Art solls nun wieder geben. Irgend ein Projekt werde ich finden,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*